Die 3 Schritte wie du dich im Alltag vor negativen Energien und Menschen schützen kannst

Vielleicht kennst du das ja auch dass du manchmal total gut gelaunt bist, voll mit dir zufrieden bist und du einfach das Gefühl hast, du könntest Bäume ausreißen. Jedoch dann triffst du auf einmal auf sehr negative Menschen, ob in der Arbeit, in der Freizeit oder an sonstigen Plätzen und du hast auf einmal das Gefühl, deine ganze Energie geht den Bach runter. Du merkst wie du innerhalb von Sekunden auf dem gleichen negativen Level bist, wie die Person in deiner Nähe und du bist vielleicht einfach nur enttäuscht, wie schnell deine gute Laune verfliegt.

Es muss aber nicht so sein, dass man sich vom Außen so abhängig macht. Es ist ganz einfach in seiner guten Laune zu bleiben, mit der momentanen Situation zufrieden zu sein und einfach nur voller Energie dem Arbeitstag oder dem Alltag zu begegnen. Der Schlüssel ist, dass du deine eigene Energie schützt und dich so unabhängig von deinem Umfeld machst, in dem du dich befindest.

Ich weiß aus Gesprächen mit meinen Klienten, und auch aus eigener Erfahrung dass es manchmal gar nicht so leicht ist, überhaupt in einen guten Zustand zu kommen, sich motiviert zu fühlen und einfach mit der momentanen beruflichen oder privaten Situation zufrieden zu sein. Wenn es jedoch dann endlich gelingt, in einen positiven State of Mind zu gelangen, und sich unaufhaltsam zu fühlen, soll es natürlich dann möglichst lange so bleiben und schon gar nicht sollen andere unseren Zustand beeinflussen können.

Wenn man jedoch lernt, mit seiner eigenen Energie gut umzugehen, sie zu schützen und gut für sich zu sorgen, kann man sich aus dieser Negativspirale befreien und selbst die vielleicht unbefriedigende Situation im Arbeitsalltag erträglich machen. Es sind hier nur ein paar wenige Schritte notwendig um jeden Tag zu einem gelungenen Tag zu machen:

Fahre gleich in der Früh deine Energie hoch. Schau was für dich stimmig ist um dich bereits nach dem Aufstehen gut auszurichten und für den Tag zu begeistern. Finde für dich die passende Routine, wie du das am einfachsten für dich umsetzten kannst. Nütze die Dankbarkeit, Meditation, formuliere Tagesziele für dich oder schaue mit gesunder Ernährung deine Energie hoch zu bringen. Du füllst damit deine Aura auf und machst sie stärker und widerstandsfähiger.

Bleibe mit deinen Gedanken im hier und jetzt. Versuche achtsam zu sein und dich ganz gezielt mit dem Moment auseinander zu setzten. Nur das ist das was wirklich zählt und wo wir wirklich die Möglichkeit haben, etwas für uns zu verändern. Nicht in der Vergangenheit und nicht in der Zukunft.

Schütze deine positive Energie mit einer ganz einfachen Technik um diese so lange als möglich aufrecht zu erhalten. Hier beschreibe ich dir die Schutztechnik mit der ich am liebsten arbeite weil sie so schön einfach ist und kaum Zeit in Anspruch nimmt.:

Stell dir rund um deinen Körper, um deine Aura eine glänzende, goldene Kugel vor, die dich umgibt, die dich schützt und die alles abhält, was nicht gut für dich ist, die nur das hinein lässt, was dir hilft um in deiner Energie zu bleiben und dich weiter motiviert. Stell sie dir so ausgeprägt wie möglich vor. Versuche richtig zu spüren, wie sie deinen ganzen Körper umgibt und schützt. Du kannst bei der Visualisierung die Augen schließen um sie dir besser vorstellen zu können. Es ist dann egal wie andere Personen auf dich reagieren, du weißt, dass du diesen Schutz um dich hast, der alles abhält. Du merkst auf einmal wie du von Mal zu mal, besser mit der negativen Kollegin, dem nervigen Chef oder der anstrengenden Person in deinem Umfeld umgehen kannst und dass diese Personen dich immer weniger beeinflussen werden.

Wenn du Lust hast, diese Übung mal auszuprobieren, dann freue ich mich, wenn du hier unter den Artikel postest und gerne auch deine Erfahrung mit negativen Menschen und Situationen mit uns teilst.

Add A Comment

*